Das Behinderten•gleich•stellungs•gesetz

Auch in Deutschland gibt es viel zu tun,

damit es für alle Menschen fair zugeht.

 

Zum Beispiel für behinderte Menschen.

 

Für sie gilt heute das Behindertengleichstellungsgesetz.

 

Eine Erklärung findest du bei Hurraki, dem Internet-Lexikon in leichter Sprache.

 

http://hurraki.de/wiki/Behindertengleichstellungsgesetz 

 

 

      Ein Beispiel:

 

Es muss auch für Rollstuhlfahrer möglich sein

in den Gottesdienst zu gehen

oder eine Kirche zu besichtigen oder darin zu beten.

 

Viele Kirchen haben Treppen am Eingang.

 

Sie brauchen dann eine Rampe.

 

So wie unsere Playmobil-Kirche im Religionszimmer.

In Nördlingen steht dieser Stadtplan.
In Nördlingen steht dieser Stadtplan.

Hier sind die Namen auch in Blindenschrift angebracht.

Das finden wir sehr gut!

 

 

 

 

Lernstraße

Materialien zum Thema "Behinderung" findest du

in dem Ordner "Menschenrechte, -würde, Behinderung"

und im Lernköfferchen.


Schnell-Suche

Kontakt:

zimmermann-annette@web.de