Weihnachtsbaum

 

Bilder können durch anklicken vergrößert werden.

Reli-Ethik-Blog

 

statt Unterricht in der Schule

 

 

Gestern ging es um Kisten - zum Geburtstag

 

oder unter dem Weihnachtsbaum.

 

Diese Kiste stand nicht

 

unter unserem Weihnachts•baum.

 

Ein kleiner Laster hat sie gebracht.

 

Ratet einmal, was darin war.

  

 

 

 

Wer hat es erraten?

 

Genau, darin war unser Weihnachts•baum.

 

So sah die Tanne ausgepackt und geschmückt aus:

 

 

Manche Schülerinnen können es

 

im Unterricht kaum aushalten,

 

zu warten bis sie malen dürfen.

 


Basteln, malen, Ideen haben.

Wer mag,

 

kann seinen

 

Weihnachts•baum malen

 

oder einen ganz anderen

 

nach euren eigenen Ideen.

 

Hier auf der Seite könnt ihr

 

weiter unten dann sehen

 

wie ein Weihnachtsbaum

 

wächst

 

und später verkauft wird.


 

 

 

 

Erinnert ihr euch noch:

 

Der Weihnachtsbaum

 

in unserem Reli-Zimmer

 

war diesmal  aus Papier.

 

  

 

Ein Tannenbaum im Paket?

 

Komisch!

 

 

Ich habe unseren

 

Weihnachtsbaum

 

bei einer Plantage

 

bestellt.

 


 

Oft werden die Bäume auf Plantagen

 

mit Gift besprüht, damit kein Unkraut wächst

 

und keine Läuse

 

oder andere Insekten den Bäumen schaden.

 

Das ist nicht gut für die Umwelt.

 

 

 

Deshalb sind Weihnachtsbäume,

 

die im Wald wachsen besser.

 

Im Wald müssen immer wieder

 

kleine Bäume gefällt werden,

 

sonst wird der Wald zu dicht.

 

 

Aber die Menschen in Deutschland

 

kaufen sehr sehr viele Weihnachtsbäume.

 

Über 25 Millionen.

 

Da reichen die Bäume aus dem Wald nicht.

 

 

Die Bäume auf dieser Plantage

 

werden nicht mit Gift bespritzt.

 

 

Also besser für die Umwelt.

 

 

Karte von TUBS, Wikipedia
Karte von TUBS, Wikipedia

 

 

 

Die meisten Weihnachtsbäume in Deutschland

 

wachsen in NRW (Nordrhein Westfalen)

 

im Sauerland.

 

Dort in der Nähe habe ich als Kind gewohnt.

 

Aber besser:

 

ein Weihnachtsbaum aus der Nähe.

 

Doch bei diesem Baum aus dem Sauerland

 

wird das Geld vom Verkauf

 

für kranke Kinder ausgegeben.

 

Das hat mir gefallen.

 

Deshalb habe ich ihn dieses Jahr gekauft.

 

 

 

 

 

In unserem Garten wachsen Fichten.

 

Kleine Fichten (Bäume) haben wir

 

aus dem Schwarzwald mitgebracht.

 

Dort wuchsen sie auf einem Waldweg

 

und mussten weg.

 

Wir haben sie in den Garten gepflanzt.

 

Jetzt sind es große Bäume.

 

Der Weihnachtsbaum unten auf dem Foto

 

ist einer aus unserem Garten.

 

Oft sägen wir an Heilig Abend einen Baum ab

 

und tragen den Baum in unser Wohnzimmer.

 

Also:

 

Keine Autofahrt musste

 

für diesen Baum gemacht werden

 

und wir haben kein Gift benutzt.

 

 

 

 

 

Aber nicht alle Menschen haben einen Garten.

 

2019 haben wir einen Baum aus der Nähe

 

in einem Baummarkt gekauft.

 

Er war auch ohne Gift, ein Bio-Baum.

 

 

 

 

 

Es ist nicht einfach zu entscheiden:

 

Was hattet ihr für einen Weihnachtsbaum?

 

 

 

 

 

 

Was denkst du?

 

Ist es gut beim Weihnachts•baum•kauf

 

an die Umwelt zu denken?

 

 

Sollen wir nächstes Schuljahr im November

 

zusammen darüber nachdenken und sprechen?

 

 

 

 

Und was passiert nach Weihnachten

 

mit dem Baum?

 

 


 

Am Sonntag endete die Weihnachtszeit.

 

Und der Weihnachtsbaum?

 

 

Das Tannengrün ist jetzt

 

ein Schutz vor Schnee für unsere Kaninchen.

 

Und die Kaninchen fressen es auch gern.

 

Auch am Stamm nagen sie gerne.

 

Der Rest kommt dann später

 

auf unseren Kompost.

 

 

 

Tannenbaum-Sammelstelle in Nürnberg.

 

Was passiert mit diesen Bäumen?

Kompostieranlage
Kompostieranlage

Und wo ist jetzt

 

der Weihnachts•baum•schmuck geblieben?

Genau da brauche ich auch wieder Kisten.

 

Bis zum nächsten

 

Reli-Ethik-Treff.

 

 

Da erfahrt ihr,

 

was für ein Geschenk

 

in der kleinen Kiste

 

unter unserem

 

Weihnachtsbaum war.

 

 

Wer mir ein Bild oder Foto

 

schicken möchte

 

oder mir etwas schreiben

 

oder fragen möchte.

 

Hier meine Mail:

 

zimmermann-annette@web.de

 

 

 

 

 

Annette Zimmermann
Annette Zimmermann

Wer keine E-Mail hat,

 

kann mich auch hier über die Kommentarfunktion erreichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt:

zimmermann-annette@web.de

Mein Weihnachtsgeschenk:

 

Erzählsteine von

 

Familie Rotfuchs.

Selbstgemachte Eisblock-Seife

Selbstgemachte Eisblockseife mit Spielzeug darin animiert zum Hände waschen.
Selbstgemachte Eisblockseife mit Spielzeug darin animiert zum Hände waschen.

Wir spenden unsere Gottesdienst-Kollekten für dieses Kinderdorf in Äthiopien.

Eines deer neu gebauten Häuser im Kinderdorf
Eines deer neu gebauten Häuser im Kinderdorf

Diese Tassen benutzen wir beim Pausen-Frühstück im Reli-Zimmer.

Zu Kaufen beim Online-Shop

von Familie Rot Fuchs:

Mit Klick auf das Foto geht es zum Shop.

Spendentasse für Australien
Spendentasse für Australien

Schnell-Suche

ab 10.05.2020