Obdachlos

 

Wir lesen das Buch: Ein mittelschönes Leben.

Ein Kinderbuch über Obdachlosigkeit. 

 

Kirsten Boie hat es geschrieben.

Jutta Bauer hat Bilder dazu gemalt.


Das Buch wurde in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Straßenmagazin

Hinz&Kunzt entwickelt.

Es ist 2007  bei Hinz & Kunzt gemeinnützige Verlags- und Vertriebs GmbH erscheinen. 


Du kannst „Ein mittelschönes Leben“ – gemeinsam mit deinen Eltern – im Online-Shop von Hinz&Kunzt bestellen unter www.hinzundkunzt.de/shop. Das Buch gibt es als Softcover für 4,80 Euro. Wer das Buch kauft, unterstützt Hinz&Kunzt bei der Arbeit für Obdachlose in Hamburg. 


Seit 2011 ist das Buch auch  im Carlsen-Verlag erhältlich.

Es gibt auch ein Hörbuch.

Hier das Buch als Schattenspiel.

 

 

Dieser Film ist ein Projekt des Kulturforum21

und der Kath. Schule St. Paulus Hamburg-Billstedt.

Hier gibt es eine Theaterfassung.

 

Zum Lesen oder selber spielen:

Nacherzählung mit Bildern

Die 5b der Schule Sinstorf hat das Hinz&Kunzt-Kinderbuch "Ein mittelschönes Leben" nacherzählt und nachgemalt. Gelesen von Lena-Sophie (11 Jahre) Amrita und Laura (10 Jahre).

Zeitungsartikel

Plötzlich Penner

Wer in Deutschland auf der Straße lebt, ist selbst schuld, oder? Schließlich gibt es ein soziales Netz. Dass es trotzdem fast jeden treffen kann, zeigt Simons Geschichte.

Wer hilft obdachlosen Menschen?

Hier kannst du in kurzen Filmen sehen

 wie die Caritas Berlin wohnungslosen Menschen hilft:

Mehr Informationen findest du hier:

Es gibt sogar eine Obdachlosen-Uni:

Straßenschule für jugendliche Obdachlose

Schnell-Suche

Kontakt:

zimmermann-annette@web.de