Regens Wagner als Börsenmakler

2 Bilder übereinander: Regens Wagner in der Frankfurter Börse. Kannst du ihn entdecken?
2 Bilder übereinander: Regens Wagner in der Frankfurter Börse. Kannst du ihn entdecken?

Das ist eine komische Vorstellung: Ein Priester als Börsianer, als Händler an der Börse.

 

Aber so ähnlich war es.

 

Regens Wagner hat Aktien angeboten. Ddurch bekam er Geld.

 

Damit konnte er Häuser für Schulen und Ausbildung und Wohnen für gehörlose Menschen kaufen.

Er bot dafür auch Zinsen an.

 

Viele Menschen kauften ihm die Aktien ab und verzichteten dann sogar auf die Zinsen und die Rückzahlung des Geldes.

 

Aktien für Menschlichkeit.

 

 

(Klicke auf das Bild und du kommst zur Erklärung des Wortes Aktie.)

 

Aktie von Regens Wagner
Aktie von Regens Wagner

Die Begegnung mit einem bettelnden gehörlosem Jungen,  als Regens Wagner selbst noch jung war, hat ihn zum Nachdenken gebracht.

Der Junge hatte eine Glocke und musste so auf sich aufmerksam machen.

 

Regens Wagner hat das nie vergessen und sich sein ganzes Leben für hörgeschädigte Menschen eingesetzt und ihnen geholfen.

 

 

Regens Wagner, der gehörlose Junge mit der Glocke und sein gesammeltes Brot
Nachseinem Tod fand man nur 13 Mark und 35 Pfennig in Regens Wagners Geldkästchen.
13 Mark 35 Pfennig hier aber keine Reichsmark, sondern D-Mark.
Regens Wagner Börsianer + Ausstellung.do
Microsoft Word Dokument 195.6 KB

 

 

T2 2013

Schnell-Suche

Kontakt:

zimmermann-annette@web.de