2.1

Wie lebten die Menschen damals?

Lernstraße: Tiere in Jesu Dorf


Aus unserer großen Ostheimer-Tiere-Kiste suchten wir uns Tiere aus und überlegten wo sie leben und ob sie wohl in Jesu Dorf gelebt haben könnten. Wenn wir uns nicht sicher waren oder uns nicht einigen konnten, haben wir in einem Sachbuch zur Bibel nachgeschaut, ob wir die Tiere auf den Bildern dort entdecken können.

Zum Glück können wir einige Tiere, die auch Jesus kannte, in unserer Einrichtung besuchen, weil wir dort einige Tiergehege haben. Da gibt es Ziegen, Esel, Schafe, Hühner und Pferde. Und manchmal kommen Kamele zu uns beim Sommerfest. Auch zum Erlebnis-Bauernhof unserer Nachbareinrichtung haben wir schon einen Ausflug gemacht und dort viele der biblischen Tiere entdeckt.

 

Am meisten haben wir darüber gestaunt, dass die Tiere mit ins Haus durften und nicht einen extra Stall hatten.

Auch unsere Stofftiere durften in unser Haus im Reli-zimmer einziehen.
Auch unsere Stofftiere durften in unser Haus im Reli-zimmer einziehen.

Bei uns heute leben diese Tiere im Stall, auf der Weide oder im Gehege im Zoo:

Esel mussten oft schwere Lasten schleppen.

 

Wir haben überlegt, was es damals für "Lasten" gab.

 

Und dann haben wir "Pack den Esel" gespielt.

 

Dafür brauchten wir eine sehr ruhige Hand.

Wenn wir zu Hause die Fenster aufmachen, hören wir viele Autos.

 

Jesus konnte keine Autos hören.

 

Aber in seinem Dorf gab es sicher auch viele Geräusche...

 

Wir haben uns einige überlegt

 

und anschließend Geräusche-Lotto mit Tierstimmen gespielt.

 

Die Tiere aus Jesu Dorf haben wir gut erkannt.

 

(Unsere Lehrerin hatte eine Cassette, keine CD. Manche Kinder kannten keine Cassette. Aber Jesus kannte keine CD, keine Cassette, keine Schallplatte und kein Radio, keinen Computer oder Fernseher.)

Schnell-Suche

Kontakt:

zimmermann-annette@web.de